Bitcoins Mining - so geht's - CHIP

Leitfaden zur Beschaffung von Bitmünzen - Einfacher 3-Schritte-Überblick zum Kauf Ihrer ersten Bitmünze | knaken

Suchen Sie nach einem Leitfaden für den Einkauf von Bitcoin? Sie fragen sich, wo Sie anfangen sollen? Die Menschen haben viele Missverständnisse über Bitcoin - die wirklich erste allgemein anerkannte und auch akzeptierte Kryptowährung weltweit.

bitcoin kaufen und senden
Viele Leute glauben zum Beispiel, dass nur Cyberpunks und auch dubiose Personen sie benutzen. Dennoch ist Bitcoin in der Tat bei allen, von TigerDirect über Expedia.com bis hin zu Dell und auch Train, die derzeit Rückzahlungen in Bitcoin akzeptieren, auf dem Vormarsch.
Warum so beliebt?
Nun, Bitcoin hat eine Menge Vorteile gegenüber verschiedenen anderen Geldern. Sie können zum Beispiel Bitcoins an jemanden als Zahlung schicken, ohne dass Sie sich an den Zwischenhändler des Finanzinstituts wenden müssen (und einen Treffer mit zusätzlichen Gebühren erhalten). Es ist auch viel schneller als das Senden von Geld durch eine Schnur oder einen Transfer eines Finanzinstituts. Sie können Bitmünzen an jemanden versenden und auch die Münzen in Sekundenschnelle erhalten.
Bei all dem ist es keine Überraschung, dass viele Menschen zum ersten Mal Bitmünzen kaufen. Dennoch ist es nicht so einfach, wie wahrscheinlich zu Ihrer Bank zu gehen und Bitmünzen zu entnehmen - oder in ein Geschäft zu gehen und etwas hart verdientes Geld für Bitmünzen zu bezahlen.
Das System funktioniert ein wenig anders als das. In dieser Übersicht über den Kauf von Bitmünzen werden sicherlich einige Dinge besprochen, die Sie vor dem Erwerb erkennen müssen - damit Sie sicher und fest in die Hand nehmen können.
Zunächst einmal, obwohl die Rate über $2000 us pro Münze betragen könnte, müssen Sie nicht eine ganze Bitmünze erwerben. An den meisten Orten können Sie Teile einer Bitmünze für nur 20 Dollar kaufen. Sie können also wenig anfangen und von dort aus weitermachen, da Sie es sich mit der Arbeit der Mittelpunkte noch bequemer machen.
Zweitens ist dieser kurze Artikel nur für grundlegende Funktionen gedacht und auch nicht als Geldvorschlag zu verstehen. Bitcoin kann riskant sein, und bevor Sie irgendeine Art von Kauf tätigen, sollten Sie mit Ihrem Wirtschaftsberater sprechen, um zu sehen, ob es für Sie das Beste ist.
Hier sind also 3 einfache Schritte zum Kauf von Bitcoins:
# 1 Besorgen Sie sich eine Bitcoin-Tasche
Bevor Sie Ihre Münzen kaufen, sollten Sie sich zunächst ein digitales Budget für die Aufbewahrung Ihrer Münzen besorgen. Dieses Taschenbuch ist eine Reihe von Nachrichten, die Einzelpersonen verwenden können, um Ihnen Bitmünzen zu schicken.
Es gibt eine Reihe verschiedener Arten von Taschenbüchern, darunter solche, die Sie auf Ihr Telefon oder Ihr Computersystem herunterladen, Online-Taschenbücher und sogar Offline-Taschenbücher für den Kühlraum.
Die meisten Personen entscheiden sich dafür, ein Budget auf ihrem Telefon oder Computersystem zu erhalten. Beliebte Budgets sind Blockchain, Depot, Bitgo MyCelium sowie Xapo.
Normalerweise ist es so einfach wie das Herunterladen und Installieren der Brieftasche auf Ihr Telefon als App oder das Herunterladen und Installieren der Software auf Ihren Computer von der primären Internetseite des Pocketbooks.
# 2 Bestimmen Sie, wo Sie die Software erwerben können
Es gibt zahlreiche Arten von Geschäften, die man kaufen kann, und jedes ist ein bisschen anders. Es gibt Online-Händler, die Ihnen sicher Bitmünzen direkt gegen Bargeld (oder per Überweisung oder Bankkarte des Finanzinstituts) verkaufen werden.
Es gibt Börsen, an denen Sie Bitmünzen von anderen handeln können - vergleichbar mit einem Wertpapiermarkt. Es gibt ebenfalls regionale Börsen, die Sie mit Verkäufern an Ihrem Standort verbinden, die verkaufen wollen.
Es gibt ebenfalls Geldautomaten, an denen Sie am ehesten mit Bargeld kaufen und Ihre Münzen innerhalb von Minuten in Ihr Portemonnaie geliefert bekommen.
Jeder Bitcoin-Verkäufer hat seine Vorteile und auch Nachteile. Geldautomaten sind beispielsweise hervorragend für die Privatsphäre geeignet, allerdings berechnen sie Ihnen bis zu 20% zusätzlich zum aktuellen Kurs, was lächerlich ist. (Bei einem BTC-Satz von $2000, das sind $400! Sie zahlen also $2400 statt $2000).
Unabhängig davon, wo Sie sich für den Kauf entscheiden, denken Sie daran, Ihre Studie durchzuführen und sich für einen vertrauenswürdigen Verkäufer mit einer guten Glaubwürdigkeit und einem starken Kundendienst zu entscheiden. Erstkäufer haben speziell Anfragen und benötigen möglicherweise auch die zusätzliche Unterstützung, die sie bei ihrem ersten Geschäft benötigen.
Nehmen Sie sich Zeit und studieren Sie die verschiedenen Bereiche, in denen Sie kaufen möchten, bevor Sie sich entscheiden. Zu den zu berücksichtigenden Variablen gehören Münzraten, zusätzliche Gebühren, die Art der Abwicklung und der Kundenservice.
# 3 Bitcoin kaufen und in den Geldbeutel umziehen
Wenn Sie ein Gebiet zum Kaufen entdeckt haben, bereiten Sie Ihr Geld vor (d.h. Sie können eine Überweisung senden oder Ihr Visum für Ihr Konto verwenden). Warten Sie danach auf einen guten Kurs. (Die Kosten für Bitcoin steigen und fallen immer 1 Tag, 7 Tage in der Woche). Geben Sie dann Ihre Bestellung auf, wenn Sie sich vorbereiten.
Sobald Ihre Bestellung ausgefüllt ist und Sie Ihre Münzen haben, werden Sie sie in Ihr Portemonnaie schicken wollen. Geben Sie einfach Ihre Bitcoin-Adresse ein und lassen Sie sich Ihre Bitcoins vom Verkäufer zuschicken. Sie müssen sie innerhalb von Minuten bis zu einer Stunde (je nachdem, wie schnell der Verkäufer sie verschickt) in Ihrer Brieftasche erscheinen sehen.
submitted by knakenge to u/knakenge [link] [comments]

Überblick über die Beschaffung von Bitmünzen - Einfacher 3-Schritt-Überblick zum Erwerb Ihrer allerersten Bitmünze

Versuchen Sie, einen Leitfaden für den Einkauf von Bitcoin zu finden? Sie fragen sich, wo Sie anfangen sollen? Die Menschen haben viele Missverständnisse über Bitcoin - die weltweit erste allgemein bekannte und akzeptierte Kryptowährung.
bitcoin kaufen und senden
Viele Menschen gehen zum Beispiel davon aus, dass nur Cyberpunks und fragwürdige Personen sie verwenden. Tatsächlich aber ist Bitcoin im Mainstream, und jeder, von TigerDirect über Expedia.com bis hin zu Dell sowie Subway, akzeptiert jetzt Rückzahlungen in Bitcoin.
Warum so bevorzugt?
Nun, Bitcoin hat eine Menge Vorteile gegenüber verschiedenen anderen Geldern. So können Sie beispielsweise Bitcoins an eine Person als Rückzahlung schicken, ohne dass Sie über den Bankmittler gehen müssen (und auch ohne dass Sie einen Treffer mit zusätzlichen Kosten erhalten). Es ist auch viel schneller als das Senden von Bargeld über eine Banküberweisung oder einen Transfer. Sie können Bitmünzen an eine Person senden und sie die Münzen in Sekundenschnelle erhalten.
Bei all dem ist es keine Überraschung, dass viele Menschen zum ersten Mal Bitmünzen kaufen. Es ist jedoch nicht so einfach, wie zur Bank zu gehen und Bitmünzen zu entnehmen - oder wahrscheinlich in ein Geschäft zu gehen und hart verdientes Geld für Bitmünzen zu bezahlen.
Das System funktioniert ein wenig anders als das. Diese Bitcoin-Kaufübersicht geht sicherlich auf einige Punkte ein, die Sie vor dem Kauf erkennen müssen - damit Sie sicher und zuverlässig einkaufen können.
Zu Beginn könnte der Kurs zwar über $2000 us pro Münze liegen, aber Sie müssen nicht eine ganze Bitmünze kaufen. In den meisten Ländern können Sie sicherlich Teile einer Bitmünze für nur 20 Dollar kaufen. Sie können also mit wenig anfangen und von dort aus weitermachen, wenn Sie sich mit der Funktion der Wegpunkte besser zurechtfinden.
Zweitens ist dieser Artikel nur für allgemeine Zwecke gedacht und auch nicht als finanzieller Ratschlag zu verstehen. Bitcoin kann ein hohes Risiko darstellen, und bevor Sie irgendeine Art von Kauf tätigen, sollten Sie mit Ihrem Wirtschaftsexperten sprechen, um zu sehen, ob es für Sie das Richtige ist.
Im Folgenden sind also 3 sehr einfache Aktionen zum Kauf von Bitcoins aufgeführt:
# 1 Holen Sie sich eine Bitcoin-Tasche
Bevor Sie Ihre Münzen erwerben, sollten Sie sich zunächst eine virtuelle Brieftasche zur Aufbewahrung Ihrer Münzen besorgen. Dieses Budget ist eine Reihe von Botschaften, mit denen man Ihnen Bitmünzen schicken kann.
Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Arten von Budgets, die sich aus solchen zusammensetzen, die Sie auf Ihr Telefon oder Ihren Computer herunterladen, aus den Internet-Brieftaschen und sogar aus Offline-Kühlhausgeldern.
Die meisten Leute bevorzugen es, eine Geldbörse auf ihr Telefon oder ihr Computersystem zu bekommen. Beliebte Budgets bestehen aus Blockchain, Depot, Bitgo MyCelium und Xapo.
Normalerweise ist es so einfach wie das Herunterladen des Budgets auf Ihr Telefon als App oder das Herunterladen und Installieren der Software auf Ihren Computer von der primären Website der Brieftasche.
# 2 Entscheiden Sie, wo Sie die Software erhalten
Es gibt eine Reihe von Orten, die man bekommen kann, und auch jeder ist ein bisschen unterschiedlich. Es gibt im Internet Verkäufer, die Ihnen sicherlich Bitmünzen direkt gegen Bargeld (oder Kabel- oder Kreditkarte des Finanzinstituts) anbieten werden.
Es gibt Börsen, an denen Sie Bitmünzen von anderen handeln können - vergleichbar mit einer Börse. Es gibt zusätzlich lokale Börsen, die Sie mit Verkäufern in Ihrem Land verbinden, die Ihnen ein Angebot machen wollen.
Es gibt auch Geldautomaten, an denen Sie mit Geld kaufen können, und an denen Sie Ihre Münzen in wenigen Minuten in Ihre Geldbörse bekommen.
Jeder Bitcoin-Verkäufer hat seine Vor- und auch Nachteile. Geldautomaten sind beispielsweise fantastisch für die persönliche Privatsphäre, dennoch berechnen sie Ihnen etwa 20% mehr als den aktuellen Preis, was absurd ist. (Bei einem BTC-Preis von $2000 kosten diese $400! Sie zahlen also $2400 statt $2000).
Unabhängig davon, wo Sie sich entscheiden, denken Sie daran, Ihre Recherchen durchzuführen und einen vertrauenswürdigen Verkäufer mit einer guten Erfolgsbilanz und einem starken Kundensupport zu wählen. Besonders Käufer, die zum ersten Mal einkaufen, werden Anfragen haben und möglicherweise zusätzliche Unterstützung benötigen, um ihnen bei ihrem ersten Geschäft zu helfen.
Nehmen Sie sich Zeit und recherchieren Sie die verschiedenen Standorte, bevor Sie sich entscheiden. Zu den zu berücksichtigenden Aspekten gehören Münzraten, zusätzliche Gebühren, die Art der Bezahlung und der Kundenservice.
# 3 Bitcoin kaufen und auch in den Geldbeutel legen
Sobald Sie tatsächlich einen Ort für den Erwerb entdeckt haben, lassen Sie sich Ihr Geld vorbereiten (d.h. Sie können eine telegrafische Überweisung senden oder Ihr Visum für Ihr Konto verwenden). Dann warten Sie auf einen ausgezeichneten Preis. (Die Kosten für Bitcoin ändern sich ständig, 24 Stunden, 7 Tage die Woche). Danach geben Sie Ihre Bestellung auf, wenn Sie sich vorbereiten.
Wenn Ihre Bestellung erfüllt ist und Sie Ihre Münzen haben, werden Sie beabsichtigen, sie in Ihr Portemonnaie zu schicken. Geben Sie einfach Ihre Bitcoin-Adresse ein und lassen Sie sich Ihre Bitcoins vom Verkäufer zuschicken. Sie müssen sie innerhalb von Minuten bis zu einer Stunde (je nachdem, wie schnell der Verkäufer sie verschickt) in Ihrem Portemonnaie erscheinen sehen.
Voila, Sie sind derzeit Besitzer von Bitmünzen. Sie können nun Münzen versenden, um sie für verschiedene andere Gegenstände und Lösungen auszugeben, oder sie für einen nassen Tag aufbewahren.
Ein letzter Punkt, den Sie sich merken sollten: Die Bitmünze steckt noch in den Kinderschuhen. Es gibt große Kostenschwankungen, und die Währung kann ein hohes Risiko darstellen. Erwerben Sie nie mehr Bitmünzen, als Sie für den Verlust bezahlen können.
submitted by knakenge to u/knakenge [link] [comments]

Warum heißt das „Kryptowährung“, wenn alles offen lesbar ist?

(TL;DR: weil wir nur einen Teil der kryptographischen Funktionen nutzen)

Geschichte

Kryptografie hat nichts mit der griechischen Insel Kryptos zu tun, auf der besonders viele Ärzte leben, deren Handschrift man nicht lesen kann. Kryptografie ist das griechische Wort für Geheimschreibung. Nicht jeder Bote soll lesen, was auf dem Pergament steht, der Empfänger darf nicht einfach den Rechnungsbetrag zu seinen Gunsten ändern.
Die ersten Geheimschriften haben spezielle Symbole genutzt oder Buchstaben ausgetauscht oder das Alphabet rotiert. Das Ergebnis war für die meisten Menschen, die sowieso nicht lesen konnten, unverständlicher Kauderwelsch. Doch einige Mittelsmänner hatten die geistigen Fähigkeiten, solche Texte anhand der Buchstabenhäufigkeit zu entziffern – im deutschsprachigen Raum ist das „e“ nun mal der häufigste Buchstabe.
Mit der Zeit wurden die Verfahren besser und die deutsche Enigma aus dem 2. Weltkrieg ist mit ihren drehenden Chiffrierscheiben ein wahres Meisterwerk – erst als die Alliierten eine Enigma erbeutet haben, konnten sie die Funksprüche der Deutschen mitlesen.
Heute haben wir Computer, und die Geheimschrift ist noch einmal besser geworden.
Lustigerweise erfinden immer wieder Leute ein neues Verschlüsselungsverfahren, das die Profis dann müde lächelnd auseinandernehmen – es gibt heute hohe Anforderungen. Nicht umsonst gibt es AES – „Advanced Encryption Standard“. Und doch fallen immer wieder Teile der Verschlüsselung auf die Nase, weil es eine bisher unbekannte Schwäche gibt.
Doch halt, wir haben Kryptowährungen wie Bitcoin, und da kann jeder die Blockchain lesen. Was soll das „Krypto“ im Namen?

Symmetrische Verschlüsselung

Es gibt symmetrische Verschlüsselung. Du gibst beim ZIP-Archiv ein Passwort an, die Datei wird damit verschlüsselt, der Empfänger nutzt das selbe Passwort zum Entschlüsseln. Also muss das Passwort über einen anderen Kanal zum Empfänger kommen, sonst kann ja jeder Lauscher an den Inhalt der Datei kommen.

Unsymmetrische Verschlüsselung

Also wurde unsymmetrische Verschlüsselung entwickelt. Ich erstelle ein Schlüsselpaar, ver-schlüssele die Daten mit dem ersten Schlüssel und kann sie nur mit dem zweiten Schlüssel wieder ent-schlüsseln. Oder andersherum – für das Ver- und Ent-schlüsseln brauche ich beide Schlüssel des Paares.
Das ist eine geniale Idee, denn ich kann den ersten Schlüssel behalten und den zweiten veröffentlichen. Wer mir Daten verschlüsselt schicken will, bekommt völlig offen meinen zweiten Schlüssel, ver-schlüsselt die Daten und schickt mir das unentzifferbare Chiffrat. Ich nehme nun meinen ersten Schlüssel und entschlüssele fröhlich das Chiffrat. Du ahnst es schon, das ist das Verfahren der öffentlichen und privaten Schlüssel (Public/Private Key).

Unterschrift

Es gibt eine zweite Anwendung. Wenn ich einen Text mit meinem privaten Schlüssel verschlüssele, kann sie jeder, der meinen öffentlichen Schlüssel besitzt, wieder entschlüsseln. Wer also vertraut, dass das mein öffentlicher Schlüssel ist, weiß damit, dass ich die Daten ver-schlüsselt habe. Es ist somit meine Unterschift (Signature). Und da haben wir einen wichtigen Einsatz bei den Kryptowährungen: dank der Signatur kann ich gegenüber der Blockchain beweisen, dass ich berechtigt bin, Beträge weg-zu-überweisen. Ich habe den privaten Schlüssel, also kann ich signieren und darf überweisen.

Zeitstempel

Für die Unterschriften werden noch genaue Zeitstempel benötigt. Darüber kann bestimmt werden, wann eine Unterschrift geleistet wurde, und man kann eine Gültigkeit festlegen. Bei E-Mails darf die Signatur um einige fünf Minuten abweichen, bei schnellen Smart Contracts müssen Sender und Empfänger ihre Uhren synchronisiert haben. Ich kenne einen berufsmäßigen Betrüger, der gerne zu seinem Vorteil Verträge zurückdatiert und mit falschem Datum signiert hat – das darf bei echter Verschlüsselung nicht passieren. Der Empfänger einer Signatur muss also dem Absender vertrauen, dass dieser das richtige Datum gewählt hat. Bei Signaturen im Online-Verfahren wird den Signaturen nur ein gewisses Alter zugebilligt.

Zufall?

Für die Schlüsselerzeugung werden Zufallszahlen benötigt. Große, lange Zufallszahlen. Zufällige Zufallszahlen. Woher soll so ein deterministischer Computer wirklich zufällige Zahlen erzeugen? Wenn ich aus einer Zufallszahl die nächste berechne, können das die bösen Jungs auch (die vom Geheimdienst). Das geht nur mit externen Quellen. Tastendrücke, Mausbewegungen, radioaktiver Zerfall, Rauschgeneratoren, Zufall ist langsam. Sogar Kryptoexperten verwenden aus Versehen /dev/urandom, weil es schneller geht und /dev/random das Programm „bockiert“ – zurecht. Die Erzeugung zufälliger Zufallszahlen ist eine Wissenschaft für sich.
Nun dauert das Ver- und Ent-schlüsseln von großen Datenmengen eine lange Zeit. Um bei Zwischenschritten nicht die Megabytes an Daten zu verarbeiten, gibt es die Idee der Prüfsumme.

Prüfsumme

Im allereinfachsten Fall ist das die Quersumme: die von 742 ist 13, mehrfach angewandt 4. Aus 642 wird 3 – Vertipper sind erkennbar. Aus 724 wird auch 4, also erkennt dieses Verfahren keine Zeichendreher. Deshalb geht normalerweise die Position in den Daten mit in die Prüfsumme ein, selbst kleine Fehler verursachen große Änderungen des Ergebnisses. Du kennst die Prüfsumme durch die Stellen 3-4 in Deiner IBAN.
Wenn es möglich ist, eine beliebige Datenmenge auf eine lange Prüfsumme zu reduzieren, können die kryptografischen Funktionen einfach mit der Prüfsumme rechnen. Dazu gibt es hohe Anforderungen an diese Prüfsumme. Einfache Zahlendreher, weggelassene Zeichen oder doppelt eingetippte erkennt jedes Prüfsummenverfahren. Die anerkannten Prüfsummenverfahren sind so, dass ich noch nicht einmal zu einer Prüfsumme die Ursprungsdaten so lange verändern, ergänzen, auffüllen kann, bis die Prüfsumme wieder stimmt. Also die 724 durch 624 austauschen und eine 1 anhängen, damit bei 6241 die „Quersumme“ 4 wieder stimmt.
Das sind dann auch Einweg-Funktionen – aus beliebigen Daten beliebiger Menge kann ich eine Prüfsumme berechnen, doch ich finde auch durch Ausprobieren nie die Daten, die zu dieser Prüfsumme geführt haben.
Prüfsumme: Ich erzeuge einen Text und anschließend die SHA256-Prüfsumme davon. $ date; date | sha256sum Mo 21. Mai 18:48:10 CEST 2018 a84b3915247cc57cf0e53f5ea03e83ff0e0a6cac88abe7b6bec1d5e246c89ac0 - 
Statt nun eine kleine oder große Datenmenge für eine Verschlüsselung oder Signatur zu bearbeiten, bilde ich eine Prüfsumme über die Daten und signiere diese. Der Empfänger kann die Daten im Original erhalten und ebenfalls die Prüfsumme berechnen, und dann meine Unterschrift prüfen. Das ist es, was bei der (Bitcoin-) Blockchain gemacht wird. Deshalb sind alle Überweisungen öffentlich, und durch die privaten Schlüssel des Kontoinhabers signiert.
Außerdem wird die Prüfsummenfunktion genutzt, um einen neuen Block der verketteten Blöcke (Blockchain) zu erzeugen. Ich erzeuge einen leeren Block, suche mir aus der Warteschlange mir genehme Überweisungen (Transaktionen) heraus und buche diese in meinen Block. Dazu nehme ich die Prüfsumme des letzten, gültigen Blockes – das verkettet meinen Block mit dem aktuellen.
Nun erzeuge ich eine Zufallszahl und lege diese als letztes in meinen Block. Über den gesamten neuen Block lasse ich wieder eine Prüfsumme laufen. Hat diese am Anfang genügend viele Nullen, so wie es die aktuelle „Difficulty“ vorgibt, habe ich einen gültigen Block gefunden. Ansonsten versuche ich es mit einer neuen Zufallszahl.

Fazit

Von der Kryptografie benötigen wir also hauptsächlich die Zufallszahlen, Prüfsummen und Signaturen. Der Inhalt der Blöcke ist durch Signaturen sichergestellt und durch Signatur über die Prüfsumme abgesichert – der Inhalt dabei unverschlüsselt.
submitted by URS_42 to cryptofit [link] [comments]

German WriteUp "What is Proof Of Capacity"

I'v noticed the german crypto-community and german youtubers don't know what Proof Of Capacity is. I'm trying to help new people and explain the concept without too much technical details. There are about zero german articles about PoC out there (ok maybe one or two) So I wrote this text, but I don't know where to put it, there is no german wiki, blog, website or something, so I leave it here for the moment. Feel free to copy, share, correct, translate or use anywhery you like. Maybe someone can make a german YoutubeVideo explaining PoC.
Was ist Proof Of Capacity und wie kann man damit das Energieverschwendungsproblem von Bitcoin lösen.
Proof Of Work wie es bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen verwendet wird hat das Problem, dass sehr viel Energie für die Berechnung der Hashes benötigt wird. Der hohe Energiebedarf rührt daher, dass für jeden Block immer wieder neue Hashes on-the-fly berechnet werden, die Miner laufen 24/7 unter voller Last. Das ist aber unnötig, bessere wäre es wenn man Hashes nur einmal berechnen müsste und dann speichert, hier kommt Proof of Capacity (oder Proof of Space) zum Zug.
Proof Of Capacity ist eine Weiterentwicklung von Proof Of Work, die darauf setzt dass man ganz viele potentielle Hashes vorberechnet und auf Festplatten speichert. Die Miner haben dann mehrere TB oder gar PB voller Hashes bereitliegen. Wenn jetzt ein Block gelöst werden muss (also ein passender Hash gefunden werden muss, der den Block löst), dann schaut der Miner auf seine Festplatten, ob ein passender Hash dabei ist. Das Überprüfen der Hashes ist einfach und verbraucht sehr wenig Energie, selbt einfache CPUs von Smarphones oder Minicomputern reichen dafür aus.
Mining-Setup Der Aufwand, um PoC-Mining zu betreiben ist höher als bei PoW. Was erstmal wie ein Nachteil klingt wird dann zum Vorteil wenn man die Stabilität und Sicherheut des Netzwerkes betrachtet, siehe 51%-Attacke. Neben Anschaffung der Hardware in Form von Festplatten müssen diese für das Mining mit Hashes befüllt werden, das nennt sich Plotting. Das Erstellen der Hashes ist eine komplizierte kryptographische Berechnung und wird mit hohem Rechen- und Energieaufwand von CPU/GPU durchgeführt. Diese Berechnung unterscheidet sich nicht wesentlich von der Hashgenerierung bei PoW aber mit dem Unterschied, dass es nur einmal gemacht werden muss. Eine typische 8 TB-Festplatte lässt sich je nach Hardware in einigen Stunden plotten, danach ist sie bereit fürs Mining. Es gibt derzeit nur einen Coin (Burst), der ein funktionierendes PoC-Netzwerk vorweisen kann, die Miner sind also an diesen Coin gebunden, auch das ist ein Punkt der das Netzwerk stabil hält, es gibt bei Preisänderungen keine Schwankungen und kein Coin-Hopping wie es bei PoW typisch ist.
Praxisbeispiel aus dem Burst-Netzwerk: Viele Miner haben Kapazitäten von irgendwas zwischen 8-100 TB, das Plotting dauert bei den Meisten ein paar Tage. Das gesammte Burst-Netzwerk hat derzeit einige hundert PB. Ein neuer Block kommt im Durchschnitt alle 4min. Das Überprüfen der Hashes dauert je nach System in der Regel 30-40s, die CPU wird dabei nur sehr wenig belastet. Die restliche Zeit macht das Mining-System gar nix, es wird nur soviel Strom benötigt, dass die Festplatten und die CPU im Standby-Modus bleiben.
Dezentralisierung Ein PoC-Netzwerk ist mindestens genauso dezentral wie ein PoW-Netzwerk. Man könnte sogar argumentieren, dass sich bei PoW das Mining dort konzentriert wo Strom billig ist und sich somit wie bei Bitcoin ein Großteil in bestimmten Regionen wie China befindet was dann nicht wirklich dezentral verteilt ist. Die Mining-Power liegt in der Hand der großen ASIC-Farmen. Ein PoC-Netzwerk hat diese Beschränkung nicht, es ist global viel weiter verteilt weil Stromkosten keine Rolle spielen. Dazu kommt, dass auch kleine Geräte problemlos am Netzwerk teilnehmen können, viele Privatcomputer oder gar Smartphones machen das Netzwerk sicherer.
51%-Attacke Um eine 51%-Attacke auf ein PoW-Netzwerk durchzuführen braucht man viel Rechenpower. Man kann sich kurfristig ganze viele ASICs anmieten und versuchen das Netzwerk damit zu übernehmen. Eine solche Attacke auf ein PoC-Netzwerk wie Burst zu starten ist dagegen deutlich schwieriger. Burst ist ASIC-resistant, heißt es ist mit kurzer starker Rechenpower kaum angreifbar. Der einzige Weg wäre ein eigenes Netzwerk aufzubauen was größer ist als das bestehende Netzwerk und dieses damit zu übernehmen. Die Kosten dafür sind allerdings extrem groß, man bräuchte viele hundert PB an Speicherkapazität und müsste diese erstmal alle mit Hashes füllen (plotten) was so viel Zeit und Rechenpower kostet, dass es nicht lohnenswert ist.
Coin-Features Proof of Capacity ist der Algorithmus, der die Blockchain sichert, der Rest ist analog zu anderen Coins. Burst hat gezeigt, dass sich auf PoC die gleichen Features wie bei PoW aufbauen lassen, Smart Contracts, Dapps, Tokens, Side-Chains, Lightning-Network, Anonymisierung etc. ist alles genauso möglich, sicher, dezentral und umweltfreundlich.
Zukunft Chia ist ein weiterer Coin, der teilweise auf Proof of Capacity setzen will, bisher gibt es allerdings noch kein funtkionierendes Netzwerk. Aktuelle PoW-Coins wie Bitcoin sollten vielleicht in Betracht ziehen ihren Algorithmus auf PoC umzustellen. Aus Umweltsicht könnte man sagen, dass Proof of Work die Dampflokomotive ist, die zuerst da war, revolutionär aber schmutzig. Mit Proof of Capacity steht mittlerweile die Elektrolok bereit.
submitted by EBoarding to burstcoin [link] [comments]

Mal für Dumme (wie mich): Wer ist denn der "Nutzer" von Bitcoin und Co?

Also, mein bescheidenes Halbwissen über Crypto-Währungen wie Bitcoin:
Das bedeutet aber auch, dass wenn keine Sau diese Blöcke benutzt, dann gibts auch kein Geld mehr für die Miner.
Jetzt meine Frage: Wer benutzt denn die Blockchain z.B. von Bitcoin und wofür?
Gibt es renomierte Firmen / Banken, die die Blockchain nutzen? Oder ist das alles nur Darknet-Illegale-Geschäfte-Zeug und als Miner fördert man dann also illegale Machenschaften?
Weiß da jemand was genaueres?
submitted by Lordeisenfaust to de_crypto [link] [comments]

Brudis und Brudinen, Thema: Bitcoins

Ich muss hier gerade was ausarbeiten für eine Präsentation und fühle mich ein bisschen unsicher.
Es geht um Bitcoin und Blockchain. Der Zusammenhang ist mir eigentlich soweit klar, aber irgendwie erhalte ich nur schwammige Informationen bzgl. des Schöpfungsprozesses.
Ich verstehe es grundsätzlich so, dass ein Miner Bitcoins für die Rechenleistung bekommt, die er investiert um den gültigen Hash einer Transaktion zu berechnen, oder bin ich hier auf dem Holzweg? Kann mich da jemand erleuchten?
Danke. Ü
submitted by -varg to de [link] [comments]

Bitcoin besteuern in Deutschland

Hallo, Ich bereite gerade meine Steuererklärung 2013 vor und habe nun endlich mal berechnet was ich an Steuern für meine Bitcoingeschäfte nachzahlen müsste. Dazu verwende ich den CoinTracer[1] und habe nach FiFo berechnen lassen und mir sind fast meine Augen aus dem Kopf geflogen. Das Problem ist, dass ich immer so gehandelt habe, dass ich den Gewinn beim Verkauf für mich immer am vorherigen Kauf ausgemacht habe. So nimmt man gerne mal schnell 10€ oder 20€ pro Bitcoin als Gewinn mit. Was ich dabei aber vergessen habe ist, dass für die Steuer der Gewinn sich aus den zuerst gekauften Coins und den zuletzt verkauften Coins berechnet. Gerade 2013 habe ich ja viel für unter 100€ gekauft und wenn ich jetzt denke ich mache 10€ Gewinn, dann mache ich fürs Finanzamt 300€ Gewinn und 25% davon sind 75€. Ich mache also mit jedem Kauf 65€ miese.
Das kotzt mich so an.
Wie ist es mit euch? Habt ihr schon eure Steuer gemacht und das Problem realisiert?
[1] http://www.cointracer.de
submitted by mrschtief to Bitcoin [link] [comments]

Das Ist Der BESTE Bitcoin Rechner!  Krypto Rechner Review BITCOIN ALS INFLATIONSAUSGLEICH - RECHNER - YouTube Bitcoin Rechner - Der Beste BTC Rechner auf dem Markt - Tutorial Falcoon Bitcoin Wings RECHNER mit ZINSESZINS EFFEKT BITCOIN GRUNDKURS - Kryptowährungen als Investition (Bitcoin Investment)

Blockchain-Hero stellt euch einen Bitcoin Rechner zur Verfügung, der auch verschiedene andere Kryptowährungen berechnen kann. Mittlerweile gibt es hunderte von digitalen Währungen auf dem Markt, und man verliert schnell den Überblick, wie viel denn nun die eigenen Coins, zur Zeit, wert sind. Deshalb haben wir für euch einen Bitcoin Rechner (Währungsrechner) erstellt. Der Bitcoin-Mining-Profit wird mit einer aktuellen Bitcoin-Difficulty 2.874.674.234.415,00** und einem Bitcoin-Wechselkurs von 1 BTC = 7.897,78 Euro* berechnet. Diese Angaben sind ohne Gewähr und können sich sekündlich ändern, als durchschnittliche Block-Zeit wird mit 600 Sekunden gerechnet. Um Bitcoin Mining zu betreiben, müssen Sie einem Miningpool beitreten, was zusätzliche Kosten verursacht. Für das Mining benötigen Sie entsprechende Hardware. Auch hier kommen Kosten auf Sie zu. Je nachdem, wie leistungsfähig Ihr Bitcoin Miner sein soll, zahlen Sie bis zu 2.000 Euro. Es ist nicht bekannt, ob sich Mining auch in Zukunft noch lohnen wird. Wenn Sie nicht genau wissen, was ... BTC 10 EUR 109,96 k BTC 50 EUR 549,82 k Der finanzen.net Währungsrechner bietet eine sekundenschnelle Währungsumrechnung von Bitcoin in Euro. Urlauber in Krypto können hier Umrechnungen zu ... Die Bitcoin-Einheiten. 1 Bitcoin hat acht Nachkommastellen. Das allein macht die Umrechnung von BTC-Beträgen in Euro nicht besonders leicht. Hinzu kommt, dass Bitcoin bei einem aktuellen Preis von rund Array Euro so hoch ist, dass kleinere Beträge wie zum Beispiel 20 € nur sehr schwer in BTC umgerechnet werden können.

[index] [25220] [2010] [19931] [1275] [18100] [40005] [21460] [19298] [16820] [32169]

Das Ist Der BESTE Bitcoin Rechner! Krypto Rechner Review

Bitcoins sind halt ein dezentrales System, daher gibt es auch sehr viele Wege wie man Bitcoins kaufen kann. Man muss für sich selber den richtigen Weg finden. Ich zeige dir 2 Wege wie man ... Bitcoin und auch andere Kryptowährungen haben ein extremes Potential zur vermehrung deines Geldes, können aber auch zum Verlust führen. Es gibt auch viele Unternehmen welche dir anbeiten mit ... Bitcoin Rechner - Der Beste BTC Rechner auf dem Markt - Tutorial - Duration: 2:24. Blockchain Hero 1,453 views. 2:24. FALCOON BITCOIN WINGS TEASER DEUTSCH - Duration: 2:00. ... Bitcoin Rechner gibt es wie Sand am Meer aber eben deswegen auch sehr viele auf die man sich nicht verlassen kann. In diesem Video zeigen wir dir den besten Bitcoin Rechner, auf den du dich immer ... BITCOIN ALS INFLATIONSAUSGLEICH - RECHNER Könnte der Bitcoin eine spannende Anlege für einen Inflationsausgleich sein? In diesem Video nutze ich unseren Rech...

#